INHALTSVERZEICHNIS

Einfach gesagt können an Einzelterminen nur 1 Person pro Zeiteinheit teilnehmen, wobei bei Gruppenterminen mehrere Personen pro Zeiteinheit teilnehmen können. Deshalb eignen sich Gruppentermine besonders z.B. bei Events, Schulungen, Veranstaltungen, Weiterbildungen oder Gruppentrainings.


Beispiel eines Einzeltermins

Stell dir die fiktive Person Laura vor. Sie ist Ernährungsberaterin und führt einen kleinen Lebensmittelladen für eine ausgewogene Kost. Moritz vereinbart nun online bei Laura einen Beratungstermin. 

Ergebnis: Es wurde ein Termin mit einer Person (Moritz) vereinbart zu einer festgelegten Zeit für eine ausgewählte Dienstleistung.


Beispiel eines Gruppentermins

Laura feiert ihr 10 Jahres Jubiläum. Aus diesem Anlass organisiert sie einen Kochtag, an dem Gruppen von bis zu 5 Personen an einem Kochkurs teilnehmen können. Laura bietet 4 Kurse à 2 h für 5 Personen gleichzeitig an. Moritz möchte mit seinem Freund Max diesen Kurs belegen und bucht bei Laura einen freien Terminslot für 2 Personen in der 2. Gruppe an diesem Tag. 


Ergebnis: Bei einem Event erstellst du mehrere buchbare Zeitfenster (4 Kurse à 2h), welche von einem oder mehreren Kunden (Max und Moritz) gebucht werden können. Übrigens gibt es auch Wartelisten. Lies hier mehr dazu.


Unterschiedliche Funktionalitäten

Einzeltermine und Gruppentermine werden völlig unabhängig voneinander aufgesetzt werden. Genre möchten wir dies hier kurz veranschaulichen


Aufbau Einzeltermine


Beim Einzeltermin kommt eine Kombination von Dienstleistung, buchbarer Ressource, Verfügbarkeiten/Abwesenheiten und Blocker im externen Kalender zum tragen. Ein Termin kann nur dann gebucht werden, wenn die Ressource noch einen freien Termin in der Dauer der Dienstleistung frei hat. So kann sichergestellt werden, dass es zu keiner Doppelbuchung kommt. Sobald ein Termin gebucht wird, wird der Zeitraum für weitere Termine geblockt und der Termin im externen Kalender (falls verbunden eingetragen).

  1. Buchungs-Widget wird aufgerufen  
  2. Dienstleistung ausgewählt 
  3. Buchbare Ressource ausgewählt 
  4. Anhand der Verfügbarkeiten, Abwesenheiten und Blocker im externen Kalender (falls vorhanden) der Ressource, werden buchbare Zeiten angezeigt 
  5. Der Ort des Termins kann basierend auf den hinterlegten Meeting-Anbieter der Ressource ausgewählt werden. 
  6. Der Termin wird gebucht 
  7. Eine Terminbestätigung per Mail wird an Kunden und hinterlegten Ressource versendet und der Termin im Calenso und externen Kalender eingetragen
  8. Im Kalendereintrag werden alle Details zum Termin angezeigt.
  9. In der Terminübersicht wird der Termin und alle Details angezeigt.


Aufbau Gruppentermin


Beim Gruppentermin wird alles beim aufsetzten fixiert. Die Zeitslots werden (sofern nicht anders eingestellt) direkt nach dem erfassen im Kalender abgespeichert, auch wenn diese noch nicht gebucht wurden. Die erstellten Zeitslots erscheinen auch sofort in der Terminübersicht. Zeitslots welche nicht wahrgenommen werden können, müssen manuell gelöscht werden und die Terminverwaltung findet grössten Teils in der Gruppenterminübersicht statt. Verfügbarkeiten und Meeting-Anbieter einer Ressource haben keinen Einfluss auf den Gruppentermin.

  1. Buchungs-Widget wird aufgerufen
  2. Der gewünschte Gruppentermin aufgerufen
  3. Basierend auf den erfassten, fixen Zeitslots werden die Tage und Uhrzeiten angezeigt. Es werden keine Abwesenheiten oder Blocker im externen Kalender berücksichtig.
  4. Der Termin wird gebucht.
  5. Eine Terminbestätigung wird an Kunden und hinterlegten Ressource versendet.
  6. Falls unter Einstellungen -> Buchungs-Widget Einstellungen -> Termine nur erstellen, wenn Anmeldungen vorhanden sind aktiviert ist, wird jetzt ein Kalendereintrag erstellt. Im Kalendereintrag ist nicht ersichtlich wer gebucht hat und wie viele Personen sich schon für den Gruppentermin angemeldet haben. 
  7. Eine Übersicht der gebuchten Zeitslots nur in der Gruppentermin Detailansicht möglich.