In diesem Beitrag werden grundlegende und wichtige Informationen zu externen Kalendern dokumentiert:

  • Folgende Kalender werden von Calenso unterstützt: Google Kalender, Apple iCloud, Microsoft Office365, Microsoft Exchange.
  • Wenn eine Ressource eine online Terminbuchung von einem Kunden erhält, dann wird der Termin in den für die Ressource verknüpften Kalender synchronisiert. Gleichzeitig wird eine Terminreferenz in Calenso generiert mit einer Referenz auf den Termin im externen Kalender.
  • Wenn ein Kunde einen Termin storniert und dieser in einem externen Kalender gespeichert wurde, dann wird dieser und die Terminreferenz in Calenso gelöscht.
  • Wenn ein Kunde beispielsweise den Termin via Telefon storniert, dann muss der Partner den Termin via Stornierungslink löschen oder in Calenso. Wenn nur der Termin im externen Kalender gelöscht wird, dann besteht weiterhin ein Blocker in Calenso. Aus diesem Grund wird das Zeitfenster nicht für weitere Terminbuchungen angeboten.
  • Calenso speichert keine Termine von externen Kalendern auf ihren Servern. Beim Berechnen von möglichen freien Terminen wird lediglich geschaut, ob die Zeiten "frei" oder "nicht verfügbar" sind.


Folgende Funktionen sind für die Zukunft geplant:

  • Wenn ein Calenso Termin in einem Google Kalender oder in einem Office365 Kalender geändert wird, dann soll die Terminreferenz auf Calenso-Seite auch automatisch geändert werden (Stichwort "Webhook").
  • Unterstützung von iCal-Terminfeeds (z.B. Kalender-Abonnemente)